* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Gilde der Jäger Engelskuss

Engelskuss



Engelskuss wurde von Nalini Singh geschrieben. Sie wurde auf den Fidschi-Inseln geboren und wuchs in Neuseeland auf. 2003 begann Frau Singh ihre Karriere als Autorin von Liebesromanen. Mit ihren Gestaltwandlerromanen startete sie eine Internationale Karriere. Engelskuss ist der Erste Band der Fantasyromanserie Die Gilde der Jäger.



Engelskuss spielt in einer alternativen Version unserer heutigen Zeit. In diesem Alternativuniversum leben Engel. Diese erschaffen aus Menschen Vampire. Die Vampire werden von den Engeln, als Gegenleistung für die Unsterblichkeit zu 100 Jahren Dienst verpflichtet. Die in New York lebende Elena Deveraux ist mit der Fähigkeit geboren Vampire zu wittern und gehört der Gilde der Vampirjäger an. Diese fangen Vertragsbrüchige Vampire wieder ein und bringen sie zu ihren Engeln zurück. Die höchste Autorität in dieser Welt sind jedoch die 10 Erzengel. Eines Tages bekommt Elena nach einer erfolgreichen Jagt einen Brief von ihrem Auftraggeber überreicht. In diesem Befindet sich eine Einladung zum Frühstück mit dem Erzengel Raphael, welcher über Nordamerika herrscht. In New York war Raphael bekannt dafür, dass er mit hart, fast grausamer, Hand über seine Untergebenen herrschte. Elena kann nicht glauben, dass sie wirklich am folgenden Tag mit ihm Frühstücken soll. Nervös geht sie zu dem Treffen. Raphael empfängt sie auf dem Dach seines Hochhauses, dem Engelsturm. Die rebellische Elena provoziert Raphael und der zwingt sie mit seinen übernatürlichen Kräften dazu, sich selbst mit einem Messer in die Hand zu schneiden. Elena will den Auftrag, den Raphael für sie hat, eigentlich nicht annehmen, doch Raphael lässt ihr nicht wirklich eine Wahl. Der Erzengel ist es gewohnt seinen Willen zu bekommen. In diesem Fall macht Elena es ihm aber nicht einfach. Die Vampirjägerin und der Erzengel streiten immer wieder ziemlich heftig, schon alleine weil Raphael sehr mit Informationen über den Auftrag spart. Die einzige die wirkliche Information die sie von ihm bekommt ist, dass sie Uram, den Erzengel von Osteuropa und Russland, aufspüren soll. Gegen diesen Erzengel ist Raphael ein Waisenknabe. Nach und nach rückt Raphael doch mit Informationen heraus. Dabei wehrt sich Elena immer wieder über die Avancen, welche Raphael ihr macht. Elena wirft Raphael immer wieder vor, er würde sie manipulieren damit sie auf ihn eingeht. Als sie deshalb Raphael vorwirft ein Vergewaltiger zu sein, flieht sie in aus dem Turm. Raphael befahl seinem Stellvertreter, der Vampir Dimitri, ein Auge auf sie zu haben, weil sie so aufgelöst wirkte. Doch der wird Elena zu zudringlich. Auf offener Straße schlitzt sie ihm die Kehle auf und so beginnt ein gefährliches Katz und Mausspiel...



Das Buch ist spannend geschrieben und macht Lust auf mehr. Obwohl es von Mord und Blut nur so wimmelt, hat es auch Witz. Es ist mit Humor und klarem Verstand geschrieben. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Es gibt Liebe, Hass, Trauer, Verzweiflung, Misstrauen und Freundschaft. Mit ihrem sturen Kopf und ihren frechen Sprüchen sorgt Elena für Unterhaltung. Ihre Differenzen mit Dimitri und Raphael sind spannend und die Jagd nach Uram nervenaufreibend. Alles in allem ist es ein hervorragendes, sehr empfehlenswertes Buch, dass einem den Tag wirklich versüßen kann.

22.11.17 16:50
 
Letzte Einträge: Tochter des Sturms


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung